Merkava Mk.4M Windbreaker

Merkava Mk.4M Windbreaker

Merkava Mk.4, der mit einem Hard-Kill-APS ausgerüstet ist. Um mehr über die Geschichte des Merkava Mk.4 zu erfahren, lest ihr am besten unseren entsprechenden Artikel.

Die Entwicklung dieser Variante begann ca. 2007 als Antwort auf die sich ständig erhöhende Gefahr durch ATGMs, besonders der russischen Kornet. Diese wurde nicht nur von der Hisbollah genutzt, sie tauchte auch in Händen der Hamas auf, einer palästinensischen Terrororganisation.

Während die top-moderne Panzerung des Merkava Mk.4 guten Schutz gegen alle Gefahren bot, wurden dennoch weitere Verbesserungen benötigt. Aber die Sache mit der Panzerung ist, dass man sie nur begrenzt einsetzen kann, bevor der Panzer wirklich schwer wird. Der Merkava Mk.4 fällt mit seinen ca. 70 Tonnen definitiv in diese Kategorie. Es mussten alternative Wege gefunden werden, den Schutz gegen Lenkflugkörper und RPGs (die abgesehen von USBVs in der asymmetrischen Kriegsführung am meisten eingesetzte Panzerabwehrwaffe) zu erhöhen. Die Installation eines APS war deshalb der logische nächste Schritt.

[ weiter lesen ]

 

[ Quelle ]

Tags

Sorry - Comments are closed

Stats

  • 0
  • 1
  • 1
  • 264
  • 172
  • 11
  • Juli 24, 2018

Soundcloud [Bucaneer]

Sponsors